Anwärterbezüge

Fotolia_87520360_S.jpg

Frau sitzt am Schreibtisch und liest einen Brief

Während der Ausbildung für eine Beamtenlaufbahn in der Hessischen Landesverwaltung erhalten Sie Anwärterbezüge.

Zu den Anwärterbezügen gehören der Anwärtergrundbetrag und ggf. ein Anwärtersonderzuschlag; daneben werden für bestimmte Bereiche der Landesverwaltung wie z.B. im Polizeivollzugsdienst spezifische Stellenzulagen gewährt. Je nach Familienkonstellation erhalten Anwärterinnen und Anwärter auch den Familienzuschlag sowie die vermögenswirksamen Leistungen, wenn ein entsprechender Vertrag abgeschlossen wurde. Hinzu kommt die Sonderzahlung (früher: „Weihnachtsgeld“). Die Sonderzahlung beträgt zusätzlich 5% auf alle genannten Bezügebestandteile mit Ausnahme der vermögenswirksamen Leistungen.

Der Anwärtergrundbetrag ist zuletzt am 1. Juli 2017 um 35 Euro erhöht worden; ab dem 1. Februar 2018 erfolgt eine weitere Erhöhung um 35 Euro.

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.