Medienkampagne

Neue Arbeitgeberkampagne wirbt für den Berufseinstieg beim Land Hessen.

Hessen_Plakat_Motiv 1_Foto HMdIS.jpg

IT-Experte

Ob als Försterin im Naturpark, als Handwerker im Museum oder als IT-Experte in der Landesverwaltung: Hessen bietet als Arbeitgeber eine Vielfalt von Berufsmöglichkeiten und eine Vielzahl an sicheren Jobs. Auf der Suche nach den besten Köpfen startet das Land jetzt eine neue Arbeitgeberkampagne. Mit dem Claim „Chancen, so vielfältig wie das Land“ sollen möglichst jüngere Menschen aber auch Quereinsteiger für einen Job beim Land Hessen begeistert werden.

Insgesamt vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes Hessen erzählen über die Kampagne, warum sie Hessen als Arbeitgeber ausgewählt haben und warum der Job nicht nur gut für sie selbst ist, sondern wie auch andere davon profitieren. Die Kampagne startet zunächst über eine Plakataktion in Städten, an Universitäten und Schulen Hessens sowie einen eigenen Social-Media-Account. Hinzu kommen zeitnah Radio- und Kinospots. Für die neue Arbeitgeberkampagne investiert das Land Hessen insgesamt 960.000 Euro.

Mehr als 40 Ausbildungsberufe für junge Menschen

Mit rund 150.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Land größter Arbeitgeber in Hessen. In Folge der Altersstruktur besteht in den nächsten Jahren ein hoher Bedarf an qualifizierten, motivierten und engagierten Bewerberinnen und Bewerbern. Nach dem Schulabschluss stehen allein mehr als 40 Ausbildungsberufe bzw. Studiengänge und Einstiegsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen mit guten Übernahmechancen zur Verfügung. Die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten reicht hierbei von den Bereichen Verwaltung und Büro, Polizei, Informationstechnologie, Geoinformation, Handwerk, Ernährung, Hauswirtschaft, Tierpflege, bis hin zu Theater und Museen.

Job beim Land Hessen: modern, zuverlässig und familienfreundlich

Hessen hat sich in den vergangenen Jahren den Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels gestellt. Der Job beim Land ist nicht nur krisenfest, sondern bietet ebenfalls eine gute Balance zwischen Familie, Pflege und Beruf. Auf die sich ändernden Arbeitsbedingungen der Beschäftigten wurde ebenfalls reagiert. Ehrenamtliche erhalten für ihren Dienst für die Gesellschaft einen Freizeitausgleich. Mobiles Arbeiten und eine Ausweitung von Homeoffice-Möglichkeiten erhalten zunehmend Einzug in den öffentlichen Dienst. Weitere familienfreundliche Leistungen, wie beispielsweise ein Kinderzuschlag pro Kind und Monat von 100 Euro (ab dem dritten Kind 150 Euro) sorgen für eine finanzielle Unterstützung der Beschäftigten mit Kindern. Zudem können alle Landesbediensteten zu jeder Tages- und Nachtzeit seit 2018 mit dem LandesTicket Hessen kostenlos Bus- und Bahn fahren und eine kostenlose Mitnahmeregelung für Familienangehörige nutzen.

Hessen-Suche